Alpenüberquerung im Heißluftballon

Am Sonntag den 23.02.2014 passte endlich alles und unsere Alpenüberquerung im Heißluftballon konnte stattfinden.

In Siebenen südlich vom Zürichsee starteten wir um 9:15 Uhr mit 2 Ballons. Schnell erreichten wir eine Flughöhe von ungefähr 5000m. Das Wetter war herrlich, die Sicht einmalig klar. Da der Ballon mit dem Wind fährt, spürt man keinerlei Wind und trotz -20°C froren wir nicht.

Die Luftströmung führte uns mit ca. 70 km/h in südwestliche Richtung über die Glarner Alpen, den Oberalppass direkt über Andermatt und das Gotthardmassiv weiter über das Tessin, am Lago Maggiore vorbei über den Ortasee ins Piemont. Südlich von San Germano Vercellese landeten wir auf einem schmalen Feldweg zwischen Reisfeldern.

Während der Fahrt hatten wir einen fantastischen Blick über die gesamten Alpen. Die Viertausender der Berner Alpen mit Finsteraarhorn, Schreckhorn, Lauteraarhorn, … zogen an uns vorbei, etwas weiter entfernt die Walliser Alpen mit Matterhorn Monte Rosa, Dom,…. und in der Ferne ragte der Mont Blanc hervor. Auf der anderen Seite reichte der Blick bis hin zu den Dolomiten. Immer wieder entdeckten wir Gipfel, auf denen wir schon gestanden hatten.

Über der norditalienischen Ebene angekommen schauten wir zurück auf den gesamten Alpenkamm, der sich in einem Bogen am Horizont entlang zog.

Wir bedanken uns bei allen, die uns dieses einmalige Abenteuer ermöglicht haben, insbesondere bei unseren Kindern für die Organisation und bei Stefan Zeberli und seinem Ballonteam für den perfekten Ablauf.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.