Santiago de Chile

Donnertsag, 31.10

Seit zwei Tagen sind wir nun in Santiago, das eine sehr quirlige und auch laute Stadt ist.
Gestern haben wir zunächst an einer vierstündigen Stadtführung zu Fuss teilgenommen. Der junge Mann konnte uns viel über die Geschichte und viele Geschichten über Satiago erzählen. Nachmittags sind wir mit dem „funicular“ auf den Cerro San Cristóbal gefahren. Über der Stadt lag leider viel Smog.Heute waren wir auf dem „Mercado Central“, auf dem trotz Feiertag die Hölle los war. Dann haben wir uns noch eine Weile durch die Stadt treiben lassen. Auf der „Plaza de Armas“ haben wir noch unsreren ersten chilenischen cache gefunden.
Morgen fliegen wir 1000km in den Süden nach Temuco.

Dienstag, 29.10

Nach einem langen aber reibunglosen Flug sind wir gut in Santiago de Chile gelandet. Und das wichtigste ist: alle Gepäckstücke sind auch da. Unsere Unterkunft ist ein kleines, nettes Hotel im Stadtteil Providencia. Es hat den Namen Intiwasi, was „Haus der Sonne“ bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.